Zutrittskontrolle

Der Fingerabdruck, ein Zahlencode, eine Karte oder ein Funk-Transponder: Sie alle ergänzen oder ersetzen den herkömmlichen Schlüssel.

Was ist Biometrie?

Biometrie hat einen griechischen Ursprung: "Metron" - das Vermessen und "Bio" - das Leben. Seit Jahrzehnten werden aufwendige und sehr teure biometrische Systeme in Hochsicherheitsbereichen eingesetzt. Vom Kopf (Gesicht, Iris, Retina, Ohrmuster, ...) über Körper (Fingerscan, Handgeometrie, Venenmuster, DNA, ...) bis hin zu verhaltensbasierten Verfahren (Stimme, Unterschrift, Gang, Tastaturanschlag, ...) gibt es eine ganze Reihe von biometrischen Verfahren. Wenige davon sind heute ausgereift, für den Massenmarkt tauglich und auch aufgrund der Kosten einsetzbar.

Biometrische Merkmale werden in der Einlernphase über einen Scanner aufgenommen, gewisse Charakteristika werden extrahiert, verarbeitet, in einen binären Code übersetzt und zusätzlich verschlüsselt in einer Datenbank abgelegt. Bei der anschließenden Benutzung des Scanners werden diese neuerlich erhaltenen Daten mit jenen in der Datenbank verglichen und bei ausreichender Übereinstimmung erfolgt eine Freigabe.

Warum Fingerscan?

Von allen biometrischen Verfahren ist der Fingerscan aufgrund von Kosten, Benutzerakzeptanz, Sicherheit und Entwicklungsstand am Besten für den Massenmarkt geeignet.

Marktanteile 2006 Fingerscann

Fingerscann

Garantiert gefeit gegen Verlieren, Vergessen, Diebstahl und Fälschung: Der eigene Finger als Schlüssel. Der Fingerscann bringt den Komfort und die Sicherheit der biometrischen Identifikation an jede Haustür.

Electronic-Key

Electronic-Key

Ideal für Kinder und alle anderen, bei denen es schnell und einfach gehen muss: Den Electronic-Key in die Nähe des Lesefelds führen, und die Tür ist auf. Geht einmal ein Electronic-Key verloren, wird einfach der Code aus dem Leser gelöscht.
Electronic-Key arbeitet mit passiver Transpondertechnik: Da die Schlüssel keine Batterie benötigen, sind sie funktionssicher, wartungsfrei und umweltschonend.

Codeschloss

Code-Schloss

Das Code-Schloss ist eine der vielseitigsten Anwendungen am Eingang. Es gibt per Ziffernkombination den Zutritt frei, führt Schaltfunktionen aus, wählt gezielt Sprechstellen im Haus an und stellt sogar Verbindungen ins Telefonnetz her.

Kartenleser

Kartenleser

Gegen unschöne und komplizierte Mehrfachinstallationen am Eingang. Der Kartenleser integriert Sicherheits- und Zeiterfassungstechnik aller führenden Anbieter.

Hersteller

ekey Logo Siedle Logo